Category Archives: Absurdistan

Da sind wir lieber mal skeptisch!

Menschenfleischmetzger in Nigeria

Ein Gast in einem Hotelrestaurant in der nigerianischen Provinz wundert sich über den hohen Preis. Daraufhin wird ihm erklärt, es handele sich um eine ganz besondere Delikatesse: Menschenfleisch. Bei einer Razzia stellt die örtliche Polizei später mehrere automatische Sturmgewehre des … Continue reading

Posted in Absurdistan | Comments Off on Menschenfleischmetzger in Nigeria

Kollateralschäden

„Falls Skeptiker anwesend sind … fühlt Euch beleidigt.“ Okay, mache ich. Denn die Sache ist die: Auch wenn ich mir den Sermon praktisch jeden Tag anhören muss, ist er trotzdem immer noch eine Beleidigung. Und ja, wirklich jeden Tag. Zumindest … Continue reading

Posted in Absurdistan | Tagged | 10 Comments

#SkepKon 2013 – Persönliche Nachlese

Ein großartiges Konferenzwochenende ist vorbei. Die Batterie ist leer. Und es wurde sicher schon ausführlich genug berichtet. Darum halte ich hier nur ein paar Dinge fest, die mir ganz persönlich als bemerkenswert haften geblieben sind. Wissenschaftliche Methodik für “Ghosthunter” Sebastian … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Tagged , | 2 Comments

Skeptics.de ist online!

Einigen ist es schon aufgefallen: Ich habe dieses Wochenende meine persönliche Blogsphere in zwei Teile geteilt. Am vergangenen Wochenende habe ich Skeptics.de Leben eingehaucht. Der Hintergrund ist, dass die skeptischen Themen ein gewisses Eigenleben entwickelt haben. Das liegt zum einen … Continue reading

Posted in Absurdistan, Social Media, Tagebuch | Comments Off on Skeptics.de ist online!

Minimale Realitätsverschiebung

Die Chemtrail-Verschwörungstheorie ist eine Verschwörungstheorie, die besonders wenig Konkretes zu bieten hat. Eigentlich verliert sich alles in vagen Andeutungen und suggestiver Sprache. Wie stark sie auf plumper Suggestion basiert, zeigt folgendes kleines Beispiel. Folgendes Video wurde von “Sauberer Himmel” verlinkt. … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | 1 Comment

Teil der Verschwörung

Dass Verschwörungstheoretiker Kritiker entweder für blöd oder zu einem Teil der Verschwörung erklären, ist nicht neu. Da überrascht es auch nicht, dass die Bürgerinitiative “Sauberer Himmel” Florian Freistetter und Sebastian Bartoschek als eine Art Lobbyisten einer ominösen Chemtrail-Connection darstellt. (Siehe … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | 1 Comment

Etwas unterbelichtet

Ich werde immer wieder gefragt, wie man ernsthaft an Lichtnahrung glauben kann. Und bis heute musste ich darauf immer antworten, dass ich mir das beim besten Willen leider auch nicht erklären kann. Aber dann habe ich in der Bahnhofsbuchhandlung in … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | 6 Comments

Astrologische Hütchenspiele

Um einen ernstzunehmenden Berufsstand überflüssig zu machen, braucht es entweder gut ausgebildetes Personal aus Niedriglohnländern oder einen elementaren technischen Fortschritt. Bei Astrologen und anderen Kaffeesatzlesern reicht dagegen bereits eine gut sortierte Zoohandlung. So hatte schon Krake Paul eine Trefferquote von … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Comments Off on Astrologische Hütchenspiele

Kein Material ist so dehnbar wie die Wahrheit

Keine Sorge, es geht nicht schon wieder um Jurisprudenz. Dass der Bild wirklich garnichts zu blöd ist, um es nicht doch im Mystery-Bereich ihres Internet-Auftrittes zu bringen, dürfte bekannt sein. Und natürlich hat auch die schwebende russische Vorschülerin es dorthin geschafft. … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Comments Off on Kein Material ist so dehnbar wie die Wahrheit

Teilweise unschuldig

Vor einigen Wochen starb eine Schweizerin bei dem Versuch, sich in einer radikalen Fastenkur auf “Lichtnahrung” umzustellen. Der österreichische Regisseur Peter Artur Straubinger sah sich schnell dem Vorwurf ausgesetzt, sein Dokumentarfilm “Am Anfang war das Licht” habe hierzu beigetragen. In einer … Continue reading

Posted in Absurdistan | 2 Comments