Monthly Archives: May 2012

Kein Material ist so dehnbar wie die Wahrheit

Keine Sorge, es geht nicht schon wieder um Jurisprudenz. Dass der Bild wirklich garnichts zu blöd ist, um es nicht doch im Mystery-Bereich ihres Internet-Auftrittes zu bringen, dürfte bekannt sein. Und natürlich hat auch die schwebende russische Vorschülerin es dorthin geschafft. … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Comments Off on Kein Material ist so dehnbar wie die Wahrheit

Teilweise unschuldig

Vor einigen Wochen starb eine Schweizerin bei dem Versuch, sich in einer radikalen Fastenkur auf “Lichtnahrung” umzustellen. Der österreichische Regisseur Peter Artur Straubinger sah sich schnell dem Vorwurf ausgesetzt, sein Dokumentarfilm “Am Anfang war das Licht” habe hierzu beigetragen. In einer … Continue reading

Posted in Absurdistan | 2 Comments

Westlich!?

Ich bin immer wieder ein Wenig irritiert, wenn die Presse persönlichen Einsatz für kritisches Denken, methodisch korrekte Wissenschaft und rationale Entscheidungen als etwas seltsames und irgendwie schrulliges darstellt. So verblüffen mich auch die teilweise böswillig anmutenden Suggestivfragen, die in der … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Comments Off on Westlich!?