Monthly Archives: June 2012

Etwas unterbelichtet

Ich werde immer wieder gefragt, wie man ernsthaft an Lichtnahrung glauben kann. Und bis heute musste ich darauf immer antworten, dass ich mir das beim besten Willen leider auch nicht erklären kann. Aber dann habe ich in der Bahnhofsbuchhandlung in … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | 6 Comments

Wie man Fernsehgebühren zum Fenster rauswirft

Ein hübsches Lehrbuch-Beispiel dafür, wie man astrologischen Vorhersagen eine Scheingenauigkeit verleiht, liefert Elisabeth Teissier auf ihrer Homepage: RICHTIGE PROGNOSE FÜR DEUTSCHE MANNSCHAFT! In einer Samstagabend-Show namens “Sommerfest” mit Florian Silbereisen habe sie einen “Sieg” der deutschen Nationalelf “prophezeit”. Man nehme … Continue reading

Posted in Tagebuch | Comments Off on Wie man Fernsehgebühren zum Fenster rauswirft

Astrologische Hütchenspiele

Um einen ernstzunehmenden Berufsstand überflüssig zu machen, braucht es entweder gut ausgebildetes Personal aus Niedriglohnländern oder einen elementaren technischen Fortschritt. Bei Astrologen und anderen Kaffeesatzlesern reicht dagegen bereits eine gut sortierte Zoohandlung. So hatte schon Krake Paul eine Trefferquote von … Continue reading

Posted in Absurdistan, Tagebuch | Comments Off on Astrologische Hütchenspiele